Monday, June 26, 2006

1000 und eine Farbe

Ich dachte ja eigentlich, mich könnte das Patchworken niiiiiiiieeee reizen. Dann habe ich durch Zufall das Buch Collaborate Quilting entdeckt. Das ist ein Buch, in dem Quilts zu sehen sind, die in Zusammenarbeit von zwei Patchworkerinnen entstanden sind. Zudem sind auch Tipps und Anleitungen für Blöcke drin.
Mich haben spontan die bunten Farben angesprochen, die typisch sind für Freddy Morans gepatchworkte Werke.
Sie schlägt in dem Buch z.B. vor, mal ganz unkonventionell zu patchworken.
Erst Blöcke und Borten zu machen, wie sie einem in den Sinn kommen, und dann zu einem ganz individuellen Werk zusammenzupuzzeln. Ich fand die Idee toll und habe mich infizieren lassen.


Hier seht Ihr meine ersten Blöcke. Weitere sind in Arbeit. Es macht super viel Spaß

Hier noch mal ein Block im Detail:


Was ich an dieser speziellen Art zu patchworken so mag, ist, daß man so viele Blöcke einer Sorte macht, wie man Lust hat und mit den Farben und Formen spielen kann. Man ist immer wieder überrascht und erstaunt, was sich für Effekte ergeben und sie sich immer wieder verändern, je mehr Teile man dem Puzzle hinzufügt.

Als zweite Art von Block, wird in meinem Patchworkdecke das Pinwheel vorkommen:


3 comments:

Sabine said...

Liebe Antje,
klasse, dein Blog...ich freue mich auf viiiiele bunte Bilder :-)
Liebe Grüße und eine bunte Woche
Sabine

Froschprinzessin said...

Superschön!
Kannst du das mal näher zeigen!
Ich hba zwei Minipatschversuche hinter mir und diese millimetergenaue arbeiten macht mir zu schaffen ;)
Aber ich liebe Quilt Patchs etc. und habe Respekt vor der Arbeit!

LG

Maddis

PeRu said...

ich habe ich auch mal gedacht, dass mich das patchen nicht infizeren könnte - und schon isses passiert!*grins*
deine kunterbunten blöckchen gefallen mir gut - bin gespannt, wie's weitergeht und vor allem, wie es am ende als gesamtkunstwerk aussehen wird.

lg
petra